Armenischer Nudelsalat mit Trauben und Pistazien

Für 4-6 Portionen

Dieser fabelhafte Nudelsalat hat seinen Weg in viele Koch-Blogs gefunden. Das Aroma ist typisch für die armenische Küche, wo süße Früchte und würzige Aromen eine spannende Verbindung eingehen.
Und die Kombination von Trauben, Pistazien und Basilikum schmeckt märchenhaft.


In orientalischen Feinkostläden bekommt man Pistazienstifte. Die leuchtend grünen Stifte machen
sich gut zu den Orzo-Nudeln, die Reis ähneln. Wer keine Pistazienstifte findet, weicht Pistazienkerne
10 Minuten in heißem Wasser ein und reibt anschließend die Haut ab. Die feuchten Kerne auf einem
Backblech im Backofen bei niedrigster Temperatur 10 Minuten trocknen, damit sie wieder Biss bekommen.
Wenn das Aussehen keine große Rolle spielt, kann man die Pistazienstifte problemlos durch ganze Kerne ersetzen – der Geschmack bleibt gleich.

Zutaten:

  • 300 g Orzo-Pasta
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 große Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 75 g Pistazienstifte
  • 200 g kernlose rote Trauben, halbiert
  • 20 g violettes Basilikum, in Streifen geschnitten

Zubereitung:

Die Orzo in Salzwasser nach Packungsanleitung garen.
In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin weich dünsten. Er sollte aber keine Farbe annehmen. Die Pfanne vom Herd nehmen und Zitronensaft,
Salz und Pfeffer einrühren.

Die Orzo abgießen und sofort mit dem Knoblauchöl vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schüssel geben und vor dem Servieren abkühlen lassen. Wer die Nudeln warm bevorzugt, verzichtet auf die Kühlphase.

Pistazien, Trauben und Basilikum vor dem Servieren unterheben. Etwas von allem zum Garnieren der Teller zurückbehalten und raumtemperiert servieren.

Rezept aus dem Buch