Piña Colada Dish

Für 2 Portionen

„If you like Piña Coladas …“ Ich variiere Thai-Currys je nachdem, worauf ich gerade Lust habe. Wenn es draußen warm ist, bereite ich mein Curry am liebsten mit Ananas zu. Dazu noch etwas Kokosmilch und das Gefühl von Sommer, Sonne und Piña Colada ist perfekt. In einer Ananashälfte serviert, wird daraus auch optisch ein Highlight. Das Curry schmeckt natürlich genauso gut vom Teller.

Zutaten:

125 g Basmati-Reis
1/2 frische, rote Chilischote
1/2 rote Paprikaschote
1/2 Zwiebel
1 reife Ananas
400 g Hähnchenbrustfilet
(alternativ Tofu)
1 EL Kokosöl
2 TL Currypulver
400 ml Kokosmilch
1 EL Limettensaft
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL Sesamsamen (optional)

Zubereitung:

Den Basmati-Reis nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser gar kochen und abgießen. In der Zwischenzeit Chilischote und Paprika von Samen und Scheidewänden befreien. Die Chilischote sehr fein hacken, die Paprika in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Ananas halbieren, mit einem Messer tief Vierecke in das Fruchtfleisch schneiden und die Stücke mit einem Löffel vom Rand aus herauslösen. Die Hähnchenbrustfilets waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Kokosöl in einer großen Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und die Hähnchenstücke goldbraun anbraten. Die Hitze reduzieren, Chili, Paprika, Zwiebel, Currypulver und die Hälfte der Ananasstücke zugeben und kurz mitbraten. Die Kokosmilch angießen und den Limettensaft zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten köcheln lassen.
Den Reis in die ausgehöhlten Ananashälften füllen und das Piña-Colada-Hähnchen darübergeben. Nach Wunsch mit Sesam bestreuen.

TIPP:
Die restlichen Ananasstücke lassen sich prima einfrieren und später für einen
Smoothie verwenden oder noch frisch über das Curry geben.

Rezept aus dem Buch