Li-La-Launesuppe

Für 4 Portionen

Kartoffelsuppe und Würstchen mal anders! Für die umwerfende Farbe sorgt der
Saft von Rotkohl – oder wie man bei uns in Franken sagt: Blaukraut. Übrigens:
Säurehaltige Zutaten wie Zitrone oder Apfel sorgen dafür, dass der Kohl rötlich
wird, süße Zutaten lassen seine Farbe ins Blauviolette gehen. Zur lilafarbenen
Gemüsesuppe aus Kartoffeln, Blumenkohl und Blaukrautsaft gibt es Bällchen aus
scharf-würzigen Lammwürstchen, den Merguez. Du kannst aber auch jede andere
Bratwurst nehmen, die du gerne magst.

Zutaten:

Für die Suppe:
500 g Rotkohl
400 g Kartoffeln
400 g Blumenkohl (Röschen
und Strunk)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
300 ml Milch
250 ml Gemüsefond
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
½ TL Cayennepfeffer
Saft und Abrieb von 1 Bio-Zitrone
1–2 TL Ahornsirup


Für die Merguez-Bällchen:
2 Merguez oder andere Bratwürste, nach Belieben


Für das Topping:

150 g Schmand
2–3 EL Milch
1 EL Purple-Curry-Pulver, plus
etwas zum Bestreuen


Außerdem:
Lila Shiso-Kresse, nach Belieben

 

Zubereitung:

Den Rotkohl entsaften. Alternativ fertigen Rotkohlsaft kaufen. 250 ml Saft abmessen. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Den Blumenkohl waschen und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
Das Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen, ohne dass sie Farbe nehmen. Kartoffeln und Blumenkohl zufügen und kurz mitdünsten. Dann mit Rotkohlsaft, Milch und Gemüsefond aufgießen, mit Salz, schwarzem Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Mit Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse sehr weich ist.
In der Zwischenzeit die Merguez-Bällchen zubereiten: Dazu das Brät aus der Wurstpelle drücken, zu Bällchen formen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun braten.
Für das Topping Schmand, Milch und Purple-Curry-Pulver verrühren.
Die Suppe mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren. Mit Zitronensaft und -abrieb, Ahornsirup sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Merguez-Bällchen auf vier Schalen verteilen, die heiße Suppe aufgießen und mit dem Schmand und nach Belieben Shiso-Kresse und etwas Purple-Curry-Pulver toppen.


Tipp: Purple Curry ist eine milde, fein-säuerliche Gewürzmischung,
der Hibiskus die unglaubliche Farbe verleiht. Außerdem sind unter
anderem Bockshornklee, Koriander, Senfsaat, Ingwer, Zimtblüten
und Kreuzkümmel enthalten. Du bekommst Purple-Curry-Pulver
online bei verschiedenen Anbietern.

 

 

Rezept aus dem Buch